Roman Tulei wurde am 08.05.1978 in Cahul,  Moldawien geboren.

Mit 8 Jahren begann er seine musikalische Ausbildung mit Klavierunterricht an der Musikschule „M.Ciobotari“ Cahul, Moldawien. Mit 12 schrieb er erste eigene Kompositionen und begann sich für Komposition zu interessieren und nahm an verschiedenen Wettbewerben teil.

 

1990 und 1991 war Roman Tulei Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ (Moldawien). Später erhielt er in Moldawien eine klassische Pianistenausbildung am Musikkollegium "St. Neaga" in Chişinău.(1994-1998) und an der Hochschule für Musik“G.Musicescu“(Moldawien1998-2003) und diplomierte 2003 als professioneller Pianist.

 

Inspiriert von  B. Evans, K. Jarrett und H. Hancock gründete Roman Tulei sein Trio mit O. Baltaga (Drums) und A. Murzac (Bass), mit dem er zwischen 2001 und 2004 viele Konzerte gab („Black Elephant“, „Nobil Club“, „Barrakuda“ etc).

 

Daneben führten ihn Engagements als Solopianist nach Irland, Deutschland und in die Schweiz.

 

Nach der klassischen Ausbildung entschloss sich Roman Tulei, sein Können im Bereich Jazz zu vertiefen. Von 2004 bis 2008 besuchte er die Swiss Jazz School in Bern, wo er bei William Evans, Billy Brooks, George Robert, Andy Scherrer, Sandy Patton und Bert Joris studierte und besuchte Masterkurse bei internationalen  Pianisten wie Enrico Pieranunzi, Bruce Barth etc.

Seit 2006 Roman Tulei ist Lehrer bei Musikschule Konservatorium Zürich (MKZ).

Er spielt in den verschiedensten Formationen und Projekten im Bereich  Jazz, Latin und Pop.

Roman Tulei